Kinderkreativbücher! Die besten für's Malen mit Naturfarben

mehr lesen 2 Kommentare

Sophie führt & Leon schwächelt | Ein Kunst-Guide durch Florenz

Aufgepasst, jetzt kommt's! Hach, Florenz und Kunst! Darüber hat noch NIEMAND geschrieben. Sarkasmus off! ;) Ein bissl anders sollt's nämlich wirklich sein: ein persönlich geprägter Kunst-Guide abseits der größten Touristenattraktionen. Denn bei den vielen Menschen (mit 4,2 Millionen Touristen im Jahr hat Florenz mehr als Einwohner) braucht man schon mal ein ruhiges Fleckchen und Kunst gibt es in dieser Stadt ohnehin an vielen Ecken. Im Folgenden also 5 interessante Kunst-Spots abseits großer Touristenpfade und die Erklärung wie es zu der Überschrift kam...

mehr lesen 4 Kommentare

Sich zum Frühlingsbeginn noch ein Bild vom Winter machen

Jetzt wo sich alle (inkl. mir!) schon auf den Frühling freuen, der astronomisch gesehen jetzt vor der Tür steht, komm' ich nochmal mit Schnee, Eiseskälte und Winter daher! Es gibt wieder einen Saison-Rückblick mit einem Ereignis an einem Sonntag im Winter, das mir gezeigt hat, dass man manchmal zu seinem Glück überredet werden muss. ;)

mehr lesen 4 Kommentare

Ein Sternbild 1442 versus 2016 & Gedanken zur Bildbetrachtung

mehr lesen 4 Kommentare

Kunstmarmor #2: Papiermarmorierungen

Inspiration von MAST Brothers - Bean to Bar Chocolate Makers, London | Wanddeko vom Leelah Loves Blog | Teller von Liberty London | DIY Postkarten vom Gute Güte Lifestyle Blog aus Salzburg
Inspiration von MAST Brothers - Bean to Bar Chocolate Makers, London | Wanddeko vom Leelah Loves Blog | Teller von Liberty London | DIY Postkarten vom Gute Güte Lifestyle Blog aus Salzburg
mehr lesen 2 Kommentare

Bitte immer der Nase nach! Über olfaktorische Genüsse und Verdrüsse

Kaum ein Kinder-Vermittlungs-Programm hat mein Leben so nachhaltig verändert wie das im Juli. 

Trotzdem - oder vielleicht gerade deshalb - hat es so lange gedauert einen persönlichen Beitrag über das vorzubereitenden Thema  zu schreiben und online zu stellen. Oder einfach weil Sommer?! ;)

Hier ist er nun und zeigt einige Früchte meiner Recherche und meine Sicht auf das vielseitige Thema Gerüche! Sehr assoziativ das Ganze, wie sie nun mal auch sind, die Düfte. Am Ende mit Rezept-Anhang (passend zum Schul- und Uni.-Anfang). 

 

Für mehr, bitte immer der Nase nach...

 

mehr lesen 6 Kommentare

DIY Mini Notiz-Büchlein

mehr lesen 4 Kommentare

Kunstmarmor #1: Stück für Stuck...Stuckmarmor!

Im Monat Juni ging es bei mir, wie bereits hier erwähnt, um die Frage "Stein oder nicht Stein". (Wie die Zeit vergeht!) Ich habe sie für ein Vermittlungsprogramm aufbereitet. 

Dieses Thema ist so umfassend, dass ich nicht wusste, wie ich es hier an dieser Stelle - wie angekündigt Stück für Stuck, aha, Stück für Stück -aufrollen soll: angefangen von echtem Marmor und Gesteinen bis zu Kunstmarmorierungen wie Stuckmarmor, Stucco lustro oder sogar Buchmarmorierungen, wusste ich gar nicht wo ich ansetzen sollte.  

 

Also hab' ich mir die Rosinen herausgepickt...  

 

In diesem Artikel wird eine alte Liebschaft wieder aufgewärmt. Nämlich die mit dem sogenannten Stuckmarmor, der zum Beispiel in den Barockräumen des Stiftes Altenburg in Niederösterreich mit immenser Kraft zu deren Wirkung als "Farbräume" beiträgt.  

mehr lesen 1 Kommentare

Hallo Juni! Kunstmarmor am Start

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo, Juni! Dieses Monat steht bei mir ganz im Zeichen von Kunstmarmorierungen. Das heißt, es dreht sich jetzt alles häppchenweise um künstlich-künstlerisch hergestellten Marmor- und Stein in allen Varianten. 

mehr lesen 0 Kommentare

DAS HÄSSLICHSTE ENTLEIN UNTER DEN BILDERN

 

Ich präsentierte mein oben abgebildetes Malkurs-Ergebnis kommentarlos auf der Kommode...

Stille. Betretenes Schweigen. Dann ging's los: "Aha. Aha. Das hast du also gemacht?! Warum hast du das gemalt? Warum so düster? Warum SO düster? Hast du was gegen Ostern? ...Also ich muss sagen, es gefällt mir gar nicht."

 

mehr lesen 2 Kommentare

DER APRIL TRÄGT GELB! UND GRÜN! | WENN DER MALPINSEL AUF NATURFARBEN TRIFFT

 

Der Frühling ist offiziell bei uns eingekehrt und hat schon am Osterwochenende sein sonniges Gemüt gezeigt. Summende Hummeln, süß duftende Blüten, feuchter Erdboden, aus dem bereits reichlich grünes Gras sprießt und die (viel diskutierte) Umstellung auf "Sommerzeit" versprechen uns: "es wird wieder Sommer werden, die Tage werden lang und heiß und gelb sein..." schreibt Guido Tartarotti. Gelb! Und grün!

mehr lesen 0 Kommentare

SOPHIE UND LEON ÜBEN SICH IN SLOW ART

 

"Seeing is like hunting and like dreaming, and even like falling in love. It is entangled in the passions - jealousy, violence, possessiveness; and it is soaked in affect - in pleasure, and in pain. Ultimately, seeing alters the thing that is seen and transforms the seer. Seeing is metamorphosis, not mechanism." 

 

(James Elkins in: The Object Stares Back: On the Nature of Seeing, 1996.) 

 

mehr lesen 2 Kommentare

MATHE TRIFFT KUNST.  PAPA & ICH IM MUSEUM

Mein Papa ist Mathematiker. Ich nicht. Das hat in der Vergangenheit oft zu Spannungen und Unverständnis auf beiden Seiten geführt. Jetzt haben wir gemeinsam eine Kunstausstellung besucht, wo Mathematik eine kleine Hauptrolle spielte. 

mehr lesen 6 Kommentare

KINDERFÜHRUNG FÜR GANZ GROSSE

Kurz vor Saisonende habe ich Freunde zu einem Rundgang ins Stift Altenburg eingeladen. Über ein Dutzend ist meinem Ruf gefolgt, was mich besonders freute, weil die kalten Temperaturen jetzt nicht unbedingt zu einem Kulturtripp einluden. Idee der Führung war die von mir erarbeitete "Kinderkiste" mit auf Tour zu nehmen und das "innere Kind" zu Luftsprüngen anzuregen. Ich tradierte meine Gäste auch gleich zu Versuchskaninchen für ein mögliches Vermittlungsprogamm und durfte verschiedenste Methoden für Kinder und Jugendliche mit ihnen ausprobieren. 

mehr lesen 0 Kommentare

"AUSFLUG" INS GLUTENFREIE MUSEUM

 

Kennt ihr den schon? Protagonisten aus Meisterwerken der Kunstgeschichte treffen auf "gesunde" Ernährung. In einem glutenfreien Museum. 

mehr lesen 0 Kommentare

SICH SEINEN ÄNGSTEN STELLEN UND FARBEN SEHEN...

 

Marokko war für mich ein Land wo andere hinfahren und mich mit ihren Geschichten begeistert zurücklassen. Marokko war für mich in meiner Vorstellung - abgesehen von duftenden Gewürzen und einer fremden Kultur im mystischen Glanz von 1001 Nacht - immer ein Land voller Farben und bunter Muster. Ich meine, wie sollte ich auch nicht so denken bei Städtenamen wie „die Wohlgezeichnete“ oder „die Rote“, vor dem Festland vorgelagerte Purpurinseln, malerischen Tälern und sattgelben Wüstenlandschaften? 

mehr lesen 2 Kommentare

FEDERFÜHREND ZU FRAGEN DER LEICHTIGKEIT

 

"This is a song for a girl called Sophie

(...)

She was always like a feather, in the air

I never knew if she was flying or falling

she was always like a feather, in my life.

(...)

I hope she flies."

 

(Song for Sophie, Aura Dione)

  

Dieser Songtext von Aura Dione aus dem Jahr 2010 ist mir sofort wieder eingefallen, als ich mich eingehender mit dem Thema Leichtigkeit beschäftigt habe. Es erinnert mich an eine Zeit wo alles ein bisschen leichter schien als jetzt. Diese unbeschwerten Jugendjahre! ;)

 

Nimm’s leicht“, sagen sie. „Aber bitte nur wenn’s leicht fällt“, sagen sie. „Einfach loslassen und entdecke deine innere Leichtigkeit“, sagen sie. 

Aber wie fühlt es sich tatsächlich an, wenn man sich leicht wie eine Feder durch’s Leben bewegt?

Wie sieht sie aus die Leichtigkeit?

Wie integriere ich diese Leichtigkeit konkret in mein Leben oder ist sie einfach ein Nebenprodukt?

Wie kann ich leicht wie eine Feder sein ohne den Boden unter den Füßen zu verlieren?

Und kann etwas, das leicht geht auch gut werden?

 

mehr lesen 0 Kommentare

MALKURS MIT MEHRWERT | EINE AUSEINANDERSETZUNG

Vor ein paar Tagen ist eine Postkarte(!) und bereits der Katalog für 2016 von der akademie.GERAS eingetrudelt. Grund genug meine dort gemachte Erfahrung vor ein paar Wochen mit einem Blogpost zu beschließen. Ich weiß jetzt nämlich: Malen ist Auseinandersetzung. Auseinandersetzung mit dem Motiv und letztendlich auch mit sich selbst. Wenn man sich darauf einlässt. 

mehr lesen 0 Kommentare

DIE KUNST DES BROTBACKENS UND EIN BISS-CHEN YOGA

Im August werden für mich immer die Erinnerungen an meinen ersten Yoga-Workshop wach, den ich in diesem Sonne-Monat 2010 am Neudeggerhof im Weinviertel absolvierte. Beim netten Rundumservice dort wurde uns zu Mittag zur Linsensuppe Dinkelbrot mit Körnern kredenzt. Das Rezept dieses leckeren Brotes und einen Muskelkater (Ashtanga!) hab ich mir mitgenommen. Der Muskelkater war nur von kurzer Dauer, während mir das Rezept noch immer als Basisanleitung zum Brotbacken dient. Dieses Rezept möchte ich zum Schluss des Artikels mit euch teilen und nehme es zum Anlass um zu fragen: Was haben gesundes Brot, Yoga und Kunst gemeinsam? 

mehr lesen 0 Kommentare

VOM INNEHALTEN UND AN BLUMEN SCHNUPPERN

"Ich halte heute inne und schnuppere an Blumen" ist eine Affirmation von Louise L. Hay. Zugegebenermaßen ich fand diesen Satz blöd. Als ich ihn zum ersten Mal gelesen habe musste ich schmunzeln: Affirmationen schön und gut, aber wer sagt sich bitte gerade sowas vor?! Tja, ich

Irgendwie kam mir dieser Satz so seltsam vor, dass er mir in Erinnerung geblieben ist. Als ich kürzlich spazieren war entdeckte ich Rosen und schnupperte ganz intensiv daran: "Heute halte ich inne und schnuppere an Blumen" tönte es in meinem Kopf. Dieser Satz hat irgendwie doch Wirkung gezeigt und zwar bewusst über einer Blüte innezuhalten und den Duft regelrecht einzusaugen. Und jetzt kann ich nicht mehr aufhören an den vielen schönen Blumen zu riechen, die gerade aus dem Boden sprießen!

mehr lesen 0 Kommentare