11 Antworten und 11 Fragen (in der Reihenfolge)

Danke sehr an Melanie von Bunt Gemischt für die "Nominierung" zum "Liebster Award"! 

Zur Erklärung: "Liebster Award ist eine Blogartikelserie, in der sich BloggerInnen gegenseitig 11 Fragen stellen und weitere Blogs mit neuen Fragen nominieren. Das Ziel ist die Vernetzung untereinander und die LeserInnen können so mehr über die BloggerInnen und deren Beweggründe erfahren." 

     

Da ich mich nicht als richtige "Bloggerin" sehe, habe ich kurz gezögert. Auch 11 neue BloggerInnen zu nominieren hat mich anfangs abgeschreckt. Da aber mittlerweile nach "eigenen Regeln" gespielt wird (ich hab' ein wenig recherchiert), freue ich mich drei ganz besondere Blogs zu nominieren!! Wen ich ausgewählt habe, seht ihr dann am Ende des Beitrags; vorher meine 11 Antworten auf Melanies Fragen. Here we go! 

 

1. Was ist für Dich das Spannende am Bloggen?

 

Eigenen Ideen und Gedanken Ausdruck zu verleihen, das Spiel mit Begriffen und Wörtern und das Gefühl (eine Mischung aus Aufregung, Freude und Erleichterung) in dem Moment, nach dem ich einen fertigen Beitrag online gestellt habe.  

 

2. Woher schöpfst Du Inspirationen für Deine Beiträge?

 

Oft ist es der Zufall. Plötzlich zieht ein Artikel in einer Zeitschrift oder ein Satz in einem Buch meine Aufmerksamkeit auf sich, ein Kunstwerk oder eine eigene kreative Tätigkeit passt plötzlich zu einem bestimmten Alltagsthema, oder ein Gespräch mit Freunden gibt den nötigen Anstoß.

An Inspiration und Ideen wird's mir, glaube ich, nie fehlen. ;)

 

3. Hast Du neben dem Bloggen noch andere Schreibprojekte/Schreibrituale?

Z.B. persönliches Tagebuch, Buchprojekt, Artikel für Zeitschriften,….

 

Ja! Beim Beantworten der Frage ist mir aufgefallen welche Konstante das Schreiben in meinem Leben beruflich und privat schon immer ist. Seit dem ich 9 Jahre alt bin schreibe ich Tagebuch und kleinere Texte, was mir später immer ein bisschen peinlich war. Es ist jetzt aber ganz witzig die persönlichen Texte von damals durchzulesen! Sehr viele (ich sollte sie mal zählen!) Notizbücher habe ich bisher ausgeschrieben. Aus einer Mücke einen Elefanten machen...das kann ich.;)

Ein wesentlicher Teil sind wirklich schön verarbeitete Notizbücher der Marke Paperblanks - auf das lege ich Wert. Jetzt habe ich sogar gelernt selbst Notizbücher zu binden, wie man unten in dem sehr spontanen, überhaupt nicht arrangierten Foto sehen kann! Ich versuche es derzeit auch gerade mit dem Schreiben von Morgenseiten, die dann manchmal doch wieder zu Abendseiten werden. 

Außerdem habe ich in meiner Arbeit in der Kunst- und Kulturvermittlung und als Galerieassistentin zum Glück phasenweise auch mit Textproduktionen zu tun (Katalogtexte, Saaltexte, diverse Kurztexte,...).

4. Wenn Du über den Herbst bloggen würdest, wie würde der Titel lauten?

 

"Bunte Farben im Glanze der Vergänglichkeit". Im Herbst werd' ich immer so melancholisch.

Meine bereits verfassten Beiträge zum Herbst findet ihr hier und hier

 

5. Welches ist Dein Lieblingsbuch und warum?

 

Ich finde diese Frage immer sehr schwer, weil ich 1. sehr viele Bücher gut finde und 2. denke noch viel zu wenige gelesen zu haben, um hier ein repräsentatives zu wählen.

Ein AHA-Erlebnis hatte ich aber letztes Jahr bei "Big Magic" von Elizabeth Gilbert - ein Mutmacher-Buch für alle Kreativschaffenden und alle, die es noch werden wollen. :)

6. Mit welchem Geschenk kann man Dir die größte Freude machen?

 

Ich hab' darauf keine Antwort gewusst, also habe ich mal im Umkreis nachgefragt, welches Geschenk mir denn die größte Freude machen würde... "Na, ein Wellnessaufenthalt". Interessant. 


7. Frederik sammelt im gleichnamigen Kinderbuch ja Wörter, Farben und Sonnenstrahlen

– was sammelst Du?

 

Zettel. Zeitungsausschnitte, Magazine, Schulungsunterlagen, Geschichten von Menschen - ich bin in dieser Hinsicht ein unverbesserlicher Messy! Wah! I collect moments...and things. Zum Beispiel auch Dinge, die ich bei einem Spaziergang in der Natur finde: Federn, Steine, Wurzeln, Blätter und Blumen für die von Papa und mir selbstgemachte Blumenpresse. ;)

8. Wofür bist Du dankbar?

 

Für so viel: 

Im Jahr 2016 hab' ich zum ersten Mal ein #happinessjar mit all dem wofür ich dankbar bin (= mind. 3 gute Dinge pro Tag) gefüllt. Nicht jeden Abend hab ich was auf ein kleines Zettelchen aufgeschrieben; oft hab ich nach einer Woche eine Zusammenfassung dessen geschrieben, was mir eingefallen ist. Auch ganz einfache Dinge, wie Strom oder Wasser. Das kann ich jedem für's neue Jahr empfehlen. ;)

9. Was hast Du heute schon getan, um im Dankbarkeitstagebuch eines anderen Menschen einen Eintrag zu bekommen?

Gute Frage. Ich hoffe doch da war was dabei! Ich nehme mir vor z.B. beim Leisten von Hilfe und beim Geben von Komplimenten in Zukunft etwas mutiger zu werden. 

10. Worüber kannst Du herzhaft lachen?

 

Über Situationskomik, kleine ungefährliche Pannen und eigene blöde Wortkreationen, wenn sie von anderen auch noch wiederholt werden. 


11. Was steht momentan ganz oben auf Deiner To – Do – Liste? 

 

Die Berge von Zetteln abzuarbeiten, zu ordnen und große Teile wegzuschmeißen. Der Jahreswechsel ist dafür eine wunderbare Gelegenheit, finde ich. ;)

 

Meine Nominierungen gehen mit großer Freude an: 

 

  • Eva Karel - mutige Mami, Yogini, Malerin, Lehrende und Schreibende mit Ehrlichkeit und Witz. In ihrer Vielseitigkeit definitiv ein Vorbild. ;)
  • Kerstin Schweiger mit elf19.de - einer DIY Webseite, voll mit Rezepten, Tipps für's Basteln mit Kindern, Dekoideen, Reisetipps, die ich immer wieder gerne für Ideen durchstöbere. Vor allem die Techniken zum Marmorieren haben's mir angetan! 
  • Die Redaktion von etc. Magazin! DAS Online-Magazin für mehr Kultur!! 

 

Meine 11 Fragen: 

 

1. Was gefällt Dir am Besten daran für einen Blog oder ein Online-Magazin zu schreiben? 

2. Welche positiven Auswirkungen hat das Bloggen/das Schreiben allgemein für Dich, so es welche gibt?

3. Gibt es bestimmte Zeiten, in denen Du am Besten Schreiben kannst bzw. gibt es Zeiten, die dafür reserviert sind? 

4. Stift oder Tastatur?

5. Bei welcher Tätigkeit entspannst du am Besten?

6. Was machst du wenn du nicht bloggst, wie sieht ein typischer Tagesablauf von Dir aus?

7. Welchen Geruch magst du besonders? Welchen kannst du hingegen gar nicht ausstehen?

8. In welche Zeit würdest du dich für 2 Wochen von einer Zeitmaschine katapultieren lassen und warum? 

9. Wenn Du dir eine Superkraft aussuchen könntest, welche wäre das?

10. Verrätst Du uns einen kleinen Spleen von Dir?

11. Mit welcher Künstlerin/welchem Künstler (egal aus welchem Bereich) würdest Du gerne einen Abend verbringen? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Kerstin (Dienstag, 24 Januar 2017 12:02)

    Liebe Sophie,

    herzlichen Dank für Deine Nominierung - ich fühle mich ja total geehrt ;-)
    Da hast Du Dir ja ganz schön knifflige Fragen überlegt, sobald mein Beitrag fertig ist, gebe ich Dir sofort Bescheid!

    Ganz liebe Grüße & noch eine schöne Restwoche
    Kerstin

  • #2

    Sophie (Mittwoch, 25 Januar 2017 15:30)

    Liebe Kerstin, ich freue mich sehr auf deine Antworten - und hoffe die Fragen sind nicht zu schwer!! :)
    Alles Liebe,
    Sophie

  • #3

    Kerstin (Sonntag, 26 Februar 2017 00:10)

    Huhu Sophie,
    es ist vollbracht - ich habe es endlich geschafft, auf Deine Fragen zu antworten, hüpf doch kurz rüber!
    http://elf19.de/einmal-alles-neu-bitte-und-ein-paar-fragen-von-der-lieben-sophie/

    Liebe Grüße
    Kerstin